• Slide_21.jpg
  • Slide_2.jpg
  • Slide_1.jpg
  • Slide_13.jpg
  • Slide_3.jpg
  • Slide_9.jpg
  • Slide_6.jpg
  • Slide_4.jpg
  • Slide_18.jpg
  • Slide_8.jpg
  • Slide_19.jpg
  • Slide_5.jpg
  • Slide_22.jpg
  • Slide_17.jpg
  • Slide_11.jpg
  • Slide_12.jpg
  • Slide_7.jpg
  • Slide_15.jpg
  • Slide_20.jpg
  • Slide_14.jpg

Unser Nachbarverein Karate-Dojo Urnau feierte am 23.07. sein 30-jähriges Bestehen. Begangen wurde das Jubiläum mit einem Brunch der Extraklasse. Sektempfang und ein reichhaltiges Angebot an Getränken und Speisen, dazu stabiles Wetter und eine Karate-Vorführung der Kinder- und Jugendgruppe, geleitet von Angelika Schramm, Jugendwartin, sorgten für ausgelassene Stimmung. Bei interessanten Gesprächen und dem Wiedersehen altbekannter Wegbegleiter war gute Stimmung vorprogrammiert. Für einige Lacher sorgten auch verschiedene Aktionen der "Dorfclownin", die ihre spezielle Karate-Technik mit Atmung und Kraft zur Schau stellte. Wir bedanken uns herzlich für die Einladung und die tolle Jubiläumsfeier.

Verleihung der roten Nase vom Stadtclown für ehrenamtliches Engagement

Yipee - endlich Ferien. Zumindest unsere Schüler haben nun für 6 Wochen frei. Für uns bedeutet das, dass die Schulsporthallen geschlossen sind und wir uns vom 27.07. bis 08.09. komplett in die Gymnastikhalle am Sportplatz zurückziehen. Unser Trainingsangebot bleibt aber (fast) gleich:

Mo. 19:30 - 20:00 Uhr: Kata Training (Weiß- bis Schwarzgurt)
Di. 20:00 - 21:30 Uhr: Breitensporttraining, eine Gruppe (Weiß- bis Schwarzgurt)
Do. 18:30 - 20:00 Uhr: Breitensporttraining, eine Gruppe (Weiß- bis Schwarzgurt)
Fr. 20:00 - 21:30 Uhr: Kumite Training (ab Grüngurt)

Karateka anderer Karatevereine, die nicht die Möglichkeit haben, während der Ferien zu trainieren, sind herzlich eingeladen, mit uns zu schwitzen .

Nachdem im vergangenen Jahr alle drei Termine für unseren Kanu-Event wegen Wetter und Pegelstand abgesagt werden mussten, hatten wir dieses Jahr mehr Glück. Gleich der erste Termin hat gepasst. Das Wetter war trotz verschiedenster Vorhersagen sonnig und warm und die Strömung auf der Schussen so, dass nicht allzuviel Kraft fürs drauf ging. Umso mehr Gaudi hatten wir bei verschiedenen Zwischenstopps, Kanu Tauschs, Schups- und Spritzattaken .

Nach etwa 2 Stunden kamen aber alle gut gelaunt und (fast) trocken am Ziel in Eriskirch an. Danach gings dann schurstracks zur Pizzeria La Rosa um den inneren Feuchtigkeitsgrad dem äußeren anzupassen und die verloren gegangenen Kalorien wieder nachzufüllen. Ein herzliches Dankeschön geht an unseren Vereinsgründer Martin, der das Event alljährlich perfekt organisiert.


Die Mannschaft nach viel Spaß auf dem Wasser

Die Karateclubs Belp und Toffen (bei Bern) laden uns zu einem Trainingswochenende (Freitag 4. August & Samstag 5. August) ein. Bitte tragt Euch bei Interesse in die Liste ein, die in der Halle ausliegt. Bei Fragen wendet Euch bitte an Katja.

Mit dem am 1. Juli stattgefundenen karatepraxis Lehrgang feierten wir ein kleines Jubiläum: Bereits zum fünften Mal war Christian Wedewardt (5. Dan, Gründer des karatepraxis-Projekts) aus Frechen bei Köln zu Gast.

Die karatepraxis Trainingsform vermittelt den Einsatz von Karate Techniken zur wirksamen Selbstverteidigung gegen Angreifer mit oder ohne Kampfkunst-Kenntnissen. Im Gegensatz zum sportlichen Karate Wettkampf greift der Verteidiger hierbei auf sein gesamtes, umfangreiches Technik-Repertoire zu. Dazu zählen auch durch Wettkampfregeln verbotene, in der praktischen Anwendung äußerst effiziente Techniken, wie zum Beispiel Schläge mit offener Hand, Ellenbogen- und Kniestöße sowie Tritte gegen die Beine oder in den Genitalbereich.

 

Christian Wedewardt (links) kontert den Angriff von Martin Stett (rechts)

Trainiert wird stets mit Körperkontakt. Leichte Schmerzen und blaue Flecken gehören dazu, wobei die Übungen stets so ausgeführt werden, dass Verletzungen ausgeschlossen werden. Der Respekt gegenüber dem Partner und seiner Gesundheit steht an oberster Stelle.

Schwerpunkt des diesjährigen Lehrgangs waren die Themen Abwehr gegen gerade und runde Schläge, Hebel und Würfe. Auf die Angriffe mit geraden oder runden Schlägen reagierten die Verteidiger stets mit einer Karate-Blocktechnik und einer schnellen Abfolge von Schlägen und Tritten, um die „Statik des Gegners zu brechen“ (Originalton Christian) und ihn entscheidend zu schwächen. Erst dann kamen diverse Gelenk-Hebel und / oder Würfe zum Einsatz, mit denen auch rein körperlich „unterlegene“ Karateka den Angreifer eindrucksvoll zu Boden brachten.

Mit viel Herzblut, didaktischem Feingefühl und nicht zuletzt mit seiner sympathischen, humorvollen Art begeisterte Christian die rund 35 Teilnehmer von Weiß- bis Schwarzgurt. Unterstützt wurde er durch unseren Trainer Martin Stett, der seit Ende 2016 als Co-Trainer des karatepraxis Teams agiert und sich in unserem 11-köpfigen Trainerteam als Experte für diese Trainingsform engagiert.

Mehr Infos zum karatepraxis Projekt gibt es hier (Klick).

Glückliche Gesichter trotz (oder vielleicht auch wegen?) einiger blauer Flecken ;-)
— Traininingsgruppe beim 5. karatepraxis Lehrgang mit Christian Wedewardt (4. v. l.)

 

 

Der TSV schreibt einen Wettbewerb aus. Unser Sportheim soll nach der Renovierung und zum Pächterwechsel einen neuen Namen bekommen. Dazu ist unsere Kreativität gefragt. Bitte macht Euch Gedanken und schickt Eure Vorschläge entweder direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an unseren Vorstand Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Dem Gewinner winkt ein Preis. Die Ideen sollten bis spätestens Mitte August eingehen.

Noch eine kurze Info zur Renovierung unseres Sportheims: Damit wir uns dort nach unseren Trainings und auch an Weihnachtsfeiern usw. wohlfühlen, soll das Sportheim ein angenehmes Ambiente bieten. Dazu sind einige Arbeiten erforderlich. Die großen Sachen werden von Fachfirmen erledigt. Kleinere Arbeiten wie schleifen, streichen, reinigen etc. müssen wir in Eigenleistung stemmen, da das Budget des TSV begrenzt ist. Nur so können wir unsere Beiträge so niedrig halten, wie sie es die letzten 40 Jahre waren. Ab 1. Juli wird immer samstags (nach Vereinbarung auch an anderen Tagen/Zeiten) ab 09:30 Uhr am Sportheim gearbeitet. Der Bauausschuss, bestehend aus Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, koordiniert die Arbeiten und teilt diese nach körperlichen Möglichkeiten und Talent auf. Solltet Ihr unter der Woche oder zu anderen Terminen Zeit für die Mithilfe haben, meldet Euch bitte bei Martin oder dem Ausschuss. Die Telefonnummern könnt Ihr bei Martin erfragen.

Danke jetzt schon für Euren fleißigen Einsatz!

Von Donnerstag 27. Juli (16:00 Uhr) bis Sonntag 30. Juli findet der DKV Sommerlehrgang in Eching am Ammersee statt. Zwei ganze und zwei halbe Tage Training bei Spitzentrainern wie Bundestrainer (Kata) Efthimios Karamitsos, Bundesjugendtrainer (Kumite) Klaus Bitsch, uvm. Die Ausschreibung findet ihr hier (Klick). [Bei Interesse meldet Euch bei Rainer, auch wegen Fahrgemeinschaft.]