Übersicht

2017     2016     2015     2014     2013


Saison 2017

Saison 2016

Saison 2015

Saison 2014

Saison 2013


2017

Fischbacher Karateka meistern hohe Dan Prüfung (November 2017)

Anfang November, nach intensiver und monatelanger Vorbereitung, traten die beiden Fischbacher Karateka und Trainer Katja Michel und Patrick Öckl zu ihren Prüfungen zum 3. bzw. 5. Dan in der Stilrichtung Shotokan an. Die Prüfung fand im Rahmen eines Lehrgangs mit dem Landestrainer und langjährigen Bundestrainer Günther Mohr (8. Dan) in Bad Waldsee statt.

Wie für alle Graduierungen im Karate besteht auch für die höheren Dan-Grade das Prüfungsprogramm aus drei Teilen, dem Kihon (Grundschule), der Kata (Formlauf) und dem Kumite (Freikampf). Die Ansprüche an die Qualität der Ausführung sowie an die vorbildliche Haltung der Prüfungskandidaten sind jedoch deutlich höher als bei der Prüfung zum 1. Dan. Die Fischbacher konnten ihre starken Leistungen in allen drei Disziplinen voll abrufen und beeindruckten Prüfer Günther Mohr mit präzisem und kraftvollem Kihon, ausdrucksstarken Katas sowie Souveränität, Kontrolle und gutem Bewegungsgefühl im Kumite.

Neben seiner selbst gewählten, dynamisch vorgetragenen Tokui-Kata Kanku Sho zeigte Patrick Öckl die beiden Shitei-Katas (Pflichtkatas) Jitte und Wankan. Mit der sehr anspruchsvollen Tokui-Kata Gangaku legte sich Katja Michel eine hohe Messlatte und überzeugte dabei ebenso wie bei ihrem athletischen Vortrag der Shitei Kata Kanku Dai. Beim Kumite zeigte sich der Trainingsfleiss der beiden sowie ihre langjährige Wettkampferfahrung. Das Jiyu Ippon Kumite (Freikampf mit vorgegebener Angriffstechnik) kämpften die beiden energisch und fehlerfrei untereinander aus. Abschließend mussten sich beide jeweils in zwei Freikämpfen (Jiyu Kumite) gegen fremde Gegner bewähren. Mit sauberen und präzisen Techniken entschieden sie sämtliche Kämpfe für sich.    

Am Ende der schweißtreibenden Prüfung empfingen die Fischbacher Prüflinge ihre Dan-Urkunden mit ausdrücklichem Lob von Günther Mohr für hervorragende Prüfungsleistungen. Beide möchten ihren Weg im Karate weitergehen, unter anderem als engagierte Trainer im Fischbacher Team.

Das seit 1975 aktive Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., ist Mitglied im Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offiziellen Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. In fünf Trainingseinheiten pro Woche finden Kinder, Freizeitsportler, ambitionierte Breitensportler sowie zukünftige Leistungssportler ihre passenden Herausforderungen. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

 

Katja Michel (3. Dan) und Patrick Öckl (5. Dan) mit Landestrainer Günther Mohr (8. Dan; links)

Karate für Kinder von 8 bis 12 Jahren (November 2017)

Mitte November startet das Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., seinen beliebten Einsteigerkurs für Mädchen und Jungen von 8 bis 12 Jahren. Die Kids erlernen die Grundlagen der faszinierenden Kampfkunst und Sportart Karate. Der Kursinhalt orientiert sich an den modernen Kinder-Trainingskonzepten des Deutschen Karate Verbands e.V.

Zwei speziell geschulte und sehr erfahrene Kindertrainer garantieren eine konzentrierte Trainingsatmosphäre, bei der auch Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen. Der Kurs greift den angeborenen Bewegungsdrang auf und fördert auf spielerische Weise wichtige motorische Grundfertigkeiten, insbesondere die Koordinierung von Geist und Körper. Werte wie gegenseitiger Respekt, Disziplin, Mut und Konzentrationsvermögen lassen sich in hohem Maß entwickeln.

Der kostenlose Kurs findet jeden Montag (außerhalb der Schulferien) von 17:00 bis 18:30 Uhr statt. Starttermin ist Montag, 13. November. Zum Abschluss des Kurses nach ca. sechs Monaten legen die Kinder die erste Gürtelprüfung ab. Trainingsort ist die Sporthalle der Grundschule Friedrichshafen-Fischbach. Zum Starttermin wird barfuß und in bequemer Sportkleidung (T-Shirt, Jogginghose) trainiert.

Das 1975 gegründete Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., bietet eine solide Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Kata in Perfektion mit Europameisterin Sabrina Haas (Oktober 2017)

Gebannt blickten die Sportler des Karate-Dojo Fischbach auf die Bewegungen von Sabrina Haas bei der Demonstration der langsamen, spannungsgeladenen Anfangssequenz der Meisterkata Unsu („Hand in den Wolken“). Plötzlich explodierte Haas förmlich bei ihrem Einstieg in die äußerst anspruchsvolle Kata, die auf Wettkämpfen häufig im Finale gezeigt wird. Die Trainerin aus Wiesbaden war am Sonntag, 8. Oktober 2017, bereits zum siebten Mal in Folge in Fischbach zu Gast. Mit drei Europameistertiteln (2008 und 2010 im Kata Einzel, 2009 im Kata Team) und zehn Deutschen Meistertiteln zählt sie zu den Kata-Experten des Deutschen Karate Verbands e.V.

Bei der Kata handelt es sich um einen stilisierten Kampf gegen mehrere Gegner nach einem exakt festgelegten Bewegungsablauf. Kata ist neben dem Kumite (Freikampf) eine der beiden Wettkampfdisziplinen im Karate, erstmals auch bei den Olympischen Sommerspielen in Tokyo 2020. In sechs Trainingseinheiten, eingeteilt in drei Leistungsgruppen, unterrichtete Sabrina Haas Karate auf höchstem Niveau. In der Unterstufe stand die Kata Heian Shodan („Frieden und Ruhe, 1. Stufe“) auf dem Programm. Die Mittelstufen-Gruppe trainierte die dynamische, bei Wettkämpfen beliebte Kata Empi („Flug der Schwalbe“) während die Oberstufe sich den Herausforderungen der Meister-Kata Unsu stellte. Alle Trainingseinheiten waren sehr gut besucht. Neben Fischbacher Karateka waren zahlreiche Sportler aus befreundeten Vereinen anwesend.

Sabrina Haas beeindruckte wieder einmal durch ihr didaktisch sehr gut abgestimmtes Trainingsprogramm, durch ihre Demonstrationen perfekter Karate-Technik, sowie durch ihre offene, sympathische und humorvolle Art. Auf einzelne Sportler ging sie individuell ein, beantwortete Fragen und gab Tipps zur Technikverbesserung. Die zahlreich anwesenden Trainer erhielten wertvolle Anregungen zur modernen Trainingsmethodik. Alle Teilnehmer genossen die für diesen Lehrgang typische familiäre und gleichzeitig sportlich-ernsthafte Atmosphäre.

Das seit traditionsreiche Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., bietet eine solide Karate-Ausbildung mit fünf Trainingseinheiten pro Woche für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Lehrgänge mit externen Spitzentrainern wie Sabrina Haas werden für die Mitglieder und Gäste aus anderen Vereinen organisiert und sind feste Bestandteile des Trainingsprogramms. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Fischbacher Karateka beim Training der Kata Unsu mit Europameisterin Sabrina Haas (vorne)

Motivierte Einsteiger gesucht (Oktober 2017)

An den jetzt länger werdenden Herbst- und Winterabenden lockt es immer mehr Menschen auf das Sofa, vor den Fernseher oder mit dem Tablet. Nach einem fordernden Training beim Karate-Dojo Fischbach lässt sich ein solch gemütlicher Abend noch viel besser genießen! Der am 12. Oktober startende Einsteigerkurs ist eine tolle Gelegenheit, einem drohenden „Einrosten“ vorzubeugen, Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen und fit durch die kalten Monate zu kommen.

In dem 3-monatigen Kurs erlernen die Teilnehmer die Grundlagen der japanischen Kampfkunst Karate, die vom Deutschen Olympischen Sportbund als Gesundheitssportart anerkannt ist. Der Kurs wird von zwei erfahrenen Trainern des traditionsreichen Häfler Dojos geleitet. Ergänzend zu den klassischen Karate-Inhalten werden wirksame und dennoch leicht erlernbare Selbstverteidigungstechniken vermittelt. Das Training führt zur Steigerung von Fitness und Vitalität mit positiven Auswirkungen auf den Haltungs- und Bewegungsapparat, die Bewegungskoordination sowie Körpergefühl und Selbstbewusstsein.

Der Einsteigerkurs richtet sich an Erwachsene und Jugendliche (ab 12 J.) und findet jeden Donnerstag von 18:30 bis 20:00 Uhr statt. Starttermin ist Donnerstag, 12. Oktober. Ein späterer Einstieg ist auch noch am 19. bzw. 26. Oktober möglich. Trainingsort ist die Sporthalle der Grundschule Friedrichshafen-Fischbach. Die Kursgebühr beträgt 55 € und beinhaltet einen neuen Karateanzug. Bis zu einem Monat nach Beginn des Kurses ist die Teilnahme auch probeweise, ohne Verpflichtung zur Anmeldung, möglich.

Nach Abschluss des Kurses haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die Prüfung zum weißen Gürtel (9. Kyu) abzulegen, um dann am regulären Trainingsbetrieb mit einem Angebot von vier Trainingseinheiten pro Woche teilzunehmen. Dort finden Freizeitsportler, ambitionierte Breitensportler sowie zukünftige Leistungssportler ihre passenden Herausforderungen.

Weitere Infos zum Kurs und zum Karate-Dojo Fischbach siehe www.karate-fischbach.de

Sportler und Trainer des Karate-Dojo Fischbach freuen sich über neue Einsteiger

Fischbacher Nachwuchsathlet neu im Landeskader (Oktober 2017)

Zusammen mit seinen Trainingspartnern freut sich der 13-jährige Niclas Baldauf vom Karate-Dojo Fischbach e.V. über seine Berufung in den erweiterten D-Kader Kumite (Freikampf) des Karateverbands Baden-Württemberg. Betreut wird der 23-köpfige D-Kader von Landestrainer Lazar Boskovic aus Ravensburg, der in 30 Jahren aktivem Karate zahlreiche nationale und internationale Wettkampferfolge wie die Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft 2000 der World Karate Federation (WKF) sowie den Vizeweltmeistertitel WKF 2002 erreichte.

Ausschlaggebend für die Aufnahme von Niclas in den D-Kader waren neben seinem Trainingsfleiss seine Erfolge auf der Landesmeisterschaft der Jugend und Junioren in Ludwigsburg (2. Platz) sowie seine sehr guten Leistungen auf der Deutschen Meisterschaft in Erfurt. Seit Beginn seiner noch jungen, 1½-jährigen Karate-Laufbahn trainiert er vier- bis fünfmal wöchentlich, sowohl in Fischbach als auch im Landesleistungszentrum Ravensburg. Wettkampf- und Kampfsporterfahrung sammelte er bereits in seiner früheren Sportart Taekwondo, die er jahrelang beim TCC Friedrichshafen praktizierte.

Das seit 1975 aktive Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., ist Mitglied im Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offiziellen Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. In fünf Trainingseinheiten pro Woche finden Kinder, Freizeitsportler, ambitionierte Breitensportler sowie zukünftige Leistungssportler ihre passenden Herausforderungen. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Niclas Baldauf (13) freut sich über seine Aufnahme in den D-Kader des Karateverbands Baden-Württemberg

 

Fischbacher Karateka erkämpft den 2. Dan (September 2017)

Nach intensiver, monatelanger Vorbereitung legte Martin Stett vom Karate-Dojo Fischbach e.V. in Gerolstein, Rheinland-Pfalz, die Prüfung zum 2. Dan im stiloffenen Karate ab.  Das hochkarätig besetzte Prüfergremium bestand aus Jürgen Höller (5. Dan Karate, 4. Dan Jujitsu, 4. Dan Taekwondo, 2. Dan Judo, 2. Dan Combat Hapkido), Christian Wedewardt (5. Dan Karate, A-Prüfer Koshinkan und stiloffenes Karate) und Hans Abels (4. Dan Karate).

Zusammen mit einem weiteren Prüfling stellte sich Martin Stett den sehr hohen Anforderungen. Inhalt des Pflichtteils bilden zwei Katas aus einem umfangreichen Katalog von 27 Formen. Die Katas sind stilisierte Kämpfe gegen mehrere imaginäre Gegner. Bewertet werden u.a. technische Ausführung, Timing, Kraft, Schnelligkeit, Balance und Rhythmus. Martin Stett überzeugte die Prüfer mit einer kraftvoll vorgetragenen Kata Bassai-Dai („Die Mauer brechen“) sowie einer ausdrucksstarken Gojûshihoshô („54 Schritte“), eine der drei anspruchsvollsten Katas der Stilrichtung Shôtokan. Bei den im Anschluss abgefragten Technikkombinationen im Kihon (Grundschule) zeigte der Fischbacher Prüfling Schnellkraft und Präzision.

Im zweiten Teil der Prüfung, dem Wahlteil, hatte sich Martin Stett für seine persönliche Lieblingsdisziplin „Selbstverteidigung mit Karate“ entschieden. Mit einem sehr hohen Maß an Kreativität und Flexibiliät verteidigte er sich gegen eine Vielzahl verschiedener, unangekündigter Angriffe, wie zum Beispiel Umklammerungen, Würgen, gerade und krumme Schläge, Tritte sowie Stockangriffe. Bei den auf die Verteidigung folgenden Kontertechniken griff Stett auf sein beeindruckend großes Technikrepertoire zu, brach mit einer schnellen Abfolge von Schlägen und Tritten die Statik des Gegners, um ihn schließlich u.a. mit diversen Gelenk-Hebeln oder Würfen zu Boden zu bringen. Gekämpft wurde stets mit Körperkontakt, wobei durch die stets kontrollierte Ausführung der Übungen Verletzungen ausgeschlossen waren.

Seine Dan-Urkunde erhielt Martin Stett mit einem ausdrücklichen Lob der Prüfer. Selten habe er eine so hervorragende Prüfungsleistung gesehen, betonte Karate-Veteran Jürgen Höller. Natürlich möchte der Fischbacher seinen Weg im Karate weitergehen, unter anderem als engagierter Trainer im Fischbacher Team.

Das seit 1975 aktive Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., ist Mitglied im Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offiziellen Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. In fünf Trainingseinheiten pro Woche finden Kinder, Freizeitsportler, ambitionierte Breitensportler sowie zukünftige Leistungssportler ihre passenden Herausforderungen. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Martin Stett (2. Dan), Trainer im Team des Karate-Dojo Fischbach e.V. und
Co-Trainer im karatepraxis Projekt des Deutschen Karate Verbands e.V.

Niclas Baldauf weiter auf Erfolgskurs (Juli 2017)

Beim kürzlich stattgefundenen 11. Konstanz-Cup startete der 13-jährige Niclas Baldauf für das Karate-Dojo Fischbach e.V. in der Disziplin „Kumite (Freikampf) Jungen 12-14 Jahre“. Mit einem hart erkämpften 2. Platz konnte der Fischbacher Nachwuchsathlet seine Erfolgsserie nach einem 2. Platz bei der baden-württembergischen Landesmeisterschaft fortsetzen.

Seinen ersten Kampf in der 2. Runde (nach Freilos in der 1. Runde) gewann er souverän mit 8:1 Punkten gegen Nicolai Ghanem vom Karate Team Kassel. Im Halbfinale traf Niclas auf seinen Trainingspartner Vincent Sterk vom KJC Ravensburg. Auch diese Begegnung konnte er mit schnellen und präzisen Faust- und Beintechniken für sich entscheiden und sicherte sich so den Weg ins Finale. Sein Gegner, Landeskadermitglied Nicolai Sekot vom Karate-Dojo Bushido Heilbronn, ging bereits in den ersten Sekunden mit einer Beintechnik 1:2 in Führung. Mit einem flexiblen und effizienten Kampfstil, präzisen Kontertechniken sowie guten Nerven konnte der Fischbacher den druckvollen Angriffen seines routinierten Gegners standhalten und ging überraschend mit 3:2 Punkten in Führung. In der letzten Sekunde der Kampfzeit konnte Nicolai Sekot jedoch auf 3:3 ausgleichen und ging, da er den ersten Treffer im Kampf erzielt hatte, als Sieger hervor.

Die Fischbacher Karateka freuen sich mit Niclas Baldauf über diesen erneuten Erfolg und die wertvollen Wettkampferfahrungen, die er beim Konstanz-Cup sammelte.

Das Karate-Dojo Fischbach e.V. bietet eine solide Karate-Ausbildung nach den Standards des Deutschen Karate Verbands e.V. Das Trainingsangebot umfasst fünf Trainingseinheiten pro Woche und richtet sich an Freizeitsportler, ambitionierte Breitensportler sowie Leistungssportler. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de

Niclas Baldauf (rechts) in Aktion mit Mawashi-Geri Chûdan (Halbkreisfußtritt, mittlere Stufe)

Christian Wedewardt begeisterte erneut Fischbacher Karateka (Juli 2017)

Mit dem am Samstag, 1. Juli 2017, stattgefundenen karatepraxis Lehrgang feierten die Sportler des Karate-Dojo Fischbach e.V. ein kleines Jubiläum: Bereits zum fünften Mal war Christian Wedewardt (5. Dan, A-Prüfer Koshinkan Karate und Stilloffenes Karate, Gründer des karatepraxis-Projekts im Deutschen Karate Verband e.V.) aus Frechen bei Köln zu Gast.

Die karatepraxis Trainingsform vermittelt den Einsatz von Karate Techniken zur wirksamen Selbstverteidigung gegen Angreifer mit oder ohne Kampfkunst-Kenntnisse. Im Gegensatz zum sportlichen Wettkampf greift der Verteidiger hierbei auf sein gesamtes, umfangreiches Technikrepertoire zu. Dazu zählen auch durch Wettkampfregeln verbotene, in der praktischen Anwendung aber äußerst effiziente Techniken, wie zum Beispiel Schläge mit offener Hand, Ellenbogen- und Kniestöße sowie Tritte gegen die Beine oder in den Genitalbereich. Trainiert wird stets mit Körperkontakt. Leichte Schmerzen und blaue Flecken gehören dazu, wobei die Übungen stets so ausgeführt werden, dass Verletzungen ausgeschlossen sind. Der Respekt gegenüber dem Partner und seiner Gesundheit steht an oberster Stelle.

Schwerpunkt des diesjährigen Lehrgangs waren die Themen Abwehr gegen gerade und runde Schläge, Hebel und Würfe. Auf die Angriffe mit geraden oder runden Schlägen reagierten die Verteidiger stets mit einer Karate-Blocktechnik und einer schnellen Abfolge von Schlägen und Tritten, um die „Statik des Gegners zu brechen“ (Originalton Wedewardt) und ihn entscheidend zu schwächen. Erst dann kamen diverse Gelenk-Hebel und / oder Würfe zum Einsatz, mit denen auch rein körperlich „unterlegene“ Karateka den Angreifer eindrucksvoll zu Boden brachten.

Mit viel Herzblut, didaktischem Feingefühl und nicht zuletzt mit seiner sympathischen, humorvollen Art begeisterte Christian Wedewart die rund 35 Teilnehmer von Weiß- bis Schwarzgurt. Unterstützt wurde er durch den Fischbacher Trainer Martin Stett, der seit Ende 2016 als Co-Trainer des karatepraxis Teams agiert und sich im elfköpfigen Trainerteam des Dojo Fischbach als Experte für diese Trainingsform engagiert.

Das seit mehr als 40 Jahren aktive Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., bietet ein umfangreiches Trainingsangebot für Breiten- und Leistungssportler mit fünf Trainingseinheiten pro Woche. karatepraxis ist neben den klassischen Trainingsformen Kihon, Kata und Kumite fester Bestandteil des Trainingsprogramms.

Weitere Infos unter https://www.karate-fischbach.de und http://karate-praxis.de

Christian Wedewardt (links) kontert den Angriff von Martin Stett (rechts).

 

Fischbacher Karateka qualifiziert für Deutsche Meisterschaft (Mai 2017)

Bei der Landesmeisterschaft der Jugend und Junioren U21 des Karate-Verbands Baden-Württemberg in Ludwigsburg startete der 13-jährige Niclas Baldauf für das Karate-Dojo Fischbach e.V. in der Disziplin „Kumite (Freikampf), Jungen bis 52 kg“. Die Betreuung des Fischbacher Nachwuchsathlet übernahm der routinierte Coach und Trainer Patrick Öckl.

Im ersten Kampf gegen David Gerauf vom Karate-Dojo Oberndorf ging Niclas Baldauf schnell in Führung. Im dann folgenden, temperamentvollen Schlagabtausch wurde er im Gesicht getroffen und dabei leicht verletzt. Nach kurzer Untersuchung durch den Wettkampfarzt konnte der Kampf fortgesetzt werden und endete mit Punktegleichstand 2:2. Da Niclas die erste Wertung im Kampf erzielt hatte, ging er dennoch als Sieger hervor. Nach einer kurzen Erholungsphase ging es in die nächste Runde gegen den kampferfahrenen Daniel Welsch vom Shintaikan Villingen. Niclas parierte zahlreiche energische Angriffe des Kontrahenten mit sicheren Abwehrtechniken. In den letzten 10 Sekunden überraschte er den Gegner mit einer blitzschnellen und präzisen Beintechnik zum Kopf und gewann den Kampf mit 4:2. Im darauffolgenden Finale musste er sich dem körperlich überlegenen und technisch sehr starken Florent Morina vom Karate-Sportcenter Freudenstadt mit 0:7 geschlagen geben.

Die verdiente Silbermedaille qualifiziert Niclas Baldauf für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Erfurt im Juni 2017, wofür ihm alle Mitglieder des Dojo-Fischbach schon heute fest die Daumen drücken.

Das Karate-Dojo Fischbach e.V. ist Mitglied im Deutschen Karate Verband (DKV), dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Bildunterschrift: Niclas Baldauf (vorne) in Aktion mit einer Beintechnik zum Kopf des Gegners

Selbstbehauptung und -verteidigung für Frauen & Mädchen (Februar 2017)

Auch dieses Jahr bietet die Karate Abteilung des TSV Fischbach e.V. ihren bewährten und beliebten Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs an. Der Kurs richtet sich an Frauen und Mädchen (ab 15 Jahre). Es werden keine Vorkenntnisse in Kampfsportarten o.ä. vorausgesetzt. Zwei vom Deutschen Karate Verband zertifizierte Karate- und Selbstverteidigungslehrer vermitteln praktische und theoretische Inhalte zu den Themen wirksame Selbstbehauptung, realistische Selbstverteidigung, Gewaltprävention, Mobbing und Stalking. Trotz des ernsten Themas kommt auch der Spaß beim praktischen Üben nicht zu kurz. Der Kurs findet am Samstag 4. März von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr in der Gymnastikhalle des TSV Fischbach (am Sportplatz in Fischbach) statt. Trainiert wird in normaler Sportkleidung (lange Trainingshose, T-Shirt). Aufgrund der begrenzten Teilnehmerinnenzahl, ist eine Voranmeldung per Email oder Telefon erforderlich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0172/994 9327). Die Kosten für den Kurs betragen 35€.

Das Karate-Dojo Fischbach e.V. ist Mitglied im Deutschen Karate Verband (DKV), dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Karate-Dojo Fischbach freut sich über einen Rekord bei der Trainingsbeteiligung (Januar 2017)

Bei der Jahreshauptversammlung des Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., zog das siebenköpfige Vorstandsteam rund um Abteilungsleiter Martin Simons eine durchweg positive Bilanz der Saison 2016. Das seit 1975 aktive Häfler Dojo weist mit 109 Sportlern einen im Vergleich zum Vorjahr um fast 10% angestiegenen Mitgliederbestand auf. Davon sind rund ein Viertel Mädchen und Frauen. Neue Mitglieder konnten über zwei dreimonatige Einsteigerkurse sowie einen Kinder-Einsteigerkurs gewonnen werden.

Besonders freuten sich die Fischbacher Karateka über einen Rekordwert bei der Trainingsbeteiligung. Sportwart Roland Hangg führt darüber seit acht Jahren eine detaillierte Statistik und diese zeigt einen klaren Aufwärtstrend: In den beiden breitensportorientierten Trainingseinheiten pro Woche trainierten in der vergangenen Saison durchschnittlich jeweils 23 Jugendliche und Erwachsene in zwei Leistungsgruppen. Die Beteiligung am wettkampforientierten Kumite-Training stieg mit 11 Teilnehmern leicht an. Das seit Mai 2016 neu angebotene, ebenfalls wettkampforientierte Kata-Training besuchten durchschnittlich 10 Personen. Mit durchschnittlich 10 Kindern zeigt das beliebte Kindertraining ab 8 Jahren ebenfalls eine gute Beteiligung.

Insgesamt gaben die 14 Trainer des Trainerteams 291 Trainingseinheiten. Katharina Möhle (1. Dan) absolvierte erfolgreich ihre Ausbildung zur lizenzierten Übungsleiterin C des Württembergischen Landessportbunds e.V. Ein Neuzugang im Trainerteam ist Martin Stett (1. Dan), Spezialist in angewandtem Karate zur effektiven Selbstverteidigung und seit Herbst 2016 Co-Trainer des karatepraxis Projekts im Deutschen Karate Verband e.V. (DKV).

Bei den Gürtelprüfungen im Verein und auf Lehrgängen wurden 43 neue Farbgürtel erreicht. Zwei Trainer stellten sich der Herausforderung einer fortgeschrittenen Dan-Prüfung: Bei Landes- und Bundestrainern des DKV erkämpften sich Roland Hangg den 4. Dan (4. Meistergraduierung, schwarzer Gürtel) und Rainer Wilhelm den 3. Dan.

Wie in den Vorjahren wurde der Trainingsbetrieb durch zwei Lehrgänge mit externen Spitzentrainern ergänzt: Die jeweils eintägigen Lehrgänge mit karatepraxis-Gründer Christian Wedewardt und der dreifachen Europameisterin und zehnfachen deutschen Kata-Meisterin Sabrina Haas zählten zu den Highlights der Saison 2016.

Zufrieden blickten die Fischbacher Karateka auf ihre verstärkten Wettkampfaktivitäten: Nachwuchsathlet Niclas Baldauf startete auf insgesamt vier Turnieren und erzielte u.a. den 2. Platz im Kumite Einzel auf dem Regio-Cup in Langenau. Auf dem 24. Internationalen Odenwaldcup in Mörlenbach, Hessen, einem der größten internationalen Turniere in Deutschland mit ca. 450 Teilnehmern, war das Dojo Fischbach mit 13 Kämpferinnen und Kämpfern vertreten und erreichte einige gute Platzierungen. Dazu zählten der 1. Platz Kumite Masterklasse 30/40 und 3. Platz Kata Masterklasse 40 für Katja Michel, sowie der 3. Platz in der Disziplin Kumite-Team (Florian Piehler, Jürgen Marquart, Klaus Rist). Auch in der neuen Saison wird das Dojo Fischbach verstärkt auf Wettkämpfen Präsenz zeigen, sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenen-Bereich.

Vier Ehrungen rundeten die diesjährige Versammlung ab: Der 1. Vorsitzende des TSV Fischbach e.V. Franz Schmid ehrte die Mitglieder der Karate-Abteilung Thomas Gregotsch und Frank Sachsse für 25 Jahre Mitgliedschaft mit Urkunde und silberner Ehrennadel. Sportwart Roland Hangg überreichte Nicole Lorinser und Markus Trieb je ein japanisches Katana-Schwert als Auszeichnung für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft im Karate Dojo Fischbach. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Fischbacher Karateka vor der Jahreshauptversammlung für die Saison 2016

2016

Erfolgreich auf dem Odenwaldcup (Dezember 2016)

Zum Abschluss des Trainingsjahres 2016 sind 13 Karateka des Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., auf dem 24. Internationalen Odenwaldcup in Mörlenbach, Hessen, gestartet. Für die Mehrzahl der Starter war dies eines ihrer ersten Karate-Turniere und bot die Gelegenheit, echte Wettkampfatmosphäre zu spüren und erste Erfahrungen auf der Kampffläche zu sammeln. Für manche “alte Hasen” war es der Wiedereinstieg nach langer Wettkampfpause. Der Odenwaldcup ist eines der größten internationalen Turniere in Deutschland und wird bereits seit 1993 ausgetragen. Gekämpft wird in den Disziplinen Kumite (Freikampf) und Kata (Formlauf), jeweils im Einzel und im Team.

Betreut durch den routinierten Coach und Trainer Patrick Öckl haben sich die Fischbacher in einem Teilnehmerfeld von 450 Kämpfern (ca. 600 Nennungen) aus fünf Nationen gut behauptet. Für die Kinder und Jugendlichen kam es leider zu einem schnellen Ausscheiden gegen die leistungsstarke Konkurrenz. Christopher Takacs jedoch konnte in den Trostrunden zwei Platzierungen erzielen, den 5. Platz Kata Jugend, 5.-4. Kyu, sowie den 7. Platz Kumite Jugend, 6.-4. Kyu.

In der Mittelstufe der Erwachsenen erreichten sowohl Tina Sebök (3. Platz Kata Masterklasse 30/40, 7.-6. Kyu) als auch Christian Weiß-Lohrum (2. Platz Kata Erwachsene, 7.-6. Kyu, und 3. Platz Kumite Masterklasse 30, 6.-4. Kyu) Plätze auf dem Treppchen.

In den stark besetzten Einzel-Wettbewerben der Oberstufe wurden insgesamt vier Platzierungen erreicht: Jürgen Marquart und Rainer Wilhelm erkämpften sich jeweils einen guten 5. Platz in den Disziplinen Kumite Masterklasse 40 ab 3. Kyu und Kata Masterklasse 40 ab 5. Kyu. Bei den Damen zeigte sich Katja Michel kampf- und nervenstark und stand gleich zweimal auf dem Treppchen: 1. Platz Kumite Masterklasse 30/40 ab 3. Kyu, und 3. Platz Kata Masterklasse 40 ab 5. Kyu.

Auch bei den Team-Wettbewerben konnten die Fischbacher überzeugen und erreichten den 2. Platz in der Disziplin Kata-Team ab 5. Kyu (André Stamsen, Jürgen Marquart, Roland Hangg) und den heiß umkämpften 3. Platz in der Disziplin Kumite-Team ab 5. Kyu (Florian Piehler, Jürgen Marquart, Klaus Rist).

Nach diesem gelungenen Abschluss der Saison 2016 möchte das Dojo Fischbach auch in Zukunft verstärkt wieder auf Wettkämpfen Präsenz zeigen, sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenen-Bereich. Zwei der insgesamt fünf wöchentlichen Trainingseinheiten sind daher speziell auf eine erfolgreiche Turniervorbereitung ausgerichtet. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Fischbacher Karateka auf dem 24. internationalen Odenwaldcup 2016 in Mörlenbach, Hessen

Mit Karate gesund durch die Wintermonate (Oktober 2016)

Die dunkle Jahreszeit steht bevor: zum Joggen ist es zu schlammig, zum Schwimmen im See zu kalt. Es ist der ideale Zeitpunkt, den im November startenden Karate-Einsteigerkurs des Karate-Dojo Fischbach zu besuchen.

In dem 3-monatigen Kurs erlernen die Teilnehmer die Grundlagen der effektiven Kampfkunst und gesunden Sportart Karate. Ergänzend werden wirksame aber leicht erlernbare Selbstverteidigungstechniken vermittelt. Das Training führt zur Steigerung von Fitness und Vitalität mit positiven Auswirkungen auf den Haltungs- und Bewegungsapparat, die Bewegungskoordination sowie Körpergefühl und Selbstbewusstsein. Nicht zuletzt bringt Karate die grauen Zellen in Schwung. So werden Körper und Geist in Einklang gebracht und man gewinnt langfristig mehr Ruhe und Gelassenheit.

Der Einsteigerkurs richtet sich an Erwachsene und Jugendliche (ab 12 J.) und findet jeden Dienstag von 20:00 bis 21:30 Uhr statt. Starttermin ist Dienstag, 8. November. Ein späterer Einstieg ist auch noch am 15. bzw. 22. November möglich. Trainingsort ist die Sporthalle der Grundschule Friedrichshafen-Fischbach. Die Kursgebühr beträgt 55 € und beinhaltet einen neuen Karateanzug. Bis zu einem Monat nach Beginn des Kurses ist die Teilnahme auch probeweise, ohne Verpflichtung zur Anmeldung, möglich.

Nach Abschluss des Kurses haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die Prüfung zum weißen Gürtel (9. Kyu) abzulegen, um dann am regulären Trainingsbetrieb mit einem Angebot von vier Trainingseinheiten pro Woche teilzunehmen. Dort finden Freizeitsportler, ambitionierte Breitensportler sowie zukünftige Leistungssportler ihre passenden Herausforderungen.

Das seit 1975 aktive Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., bietet eine solide Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Europameisterin Sabrina Haas lehrt Kata auf höchstem Niveau (Oktober 2016)

Bereits zum sechsten Mal in Folge richtete das Karate-Dojo Fischbach im Oktober seinen Lehrgang mit Sabrina Haas aus. Die Trainerin aus Wiesbaden zählt zu den Kata-Spezialisten des Deutschen Karate Verbands e.V. und hat in dieser Disziplin zahlreiche internationale und nationale Erfolge erzielt. Dazu gehören der dreifache Europameistertitel (2008 und 2010 im Kata Einzel, 2009 im Kata Team) und der 10-fache Deutsche Meistertitel.

Bei der Kata handelt es sich um einen stilisierten Kampf gegen mehrere Gegner nach einem exakt festgelegten Bewegungsablauf. Kata ist neben dem Kumite (Freikampf) eine der beiden Wettkampfdisziplinen im Karate, erstmals auch bei den Olympischen Sommerspielen in Tokyo 2020.

In sechs Trainingseinheiten, eingeteilt in drei Leistungsgruppen, unterrichtete die sympathische Trainerin Kata auf höchstem Niveau. In der Unterstufe stand die Kata Heian Nidan auf dem Programm. Diese Kata ist Pflicht bei der Prüfung zum orangenen Gürtel, wird aber oft auch bei höheren Prüfungen verlangt. Die Mittelstufen-Gruppe übte sich dabei, die „Mauer zu brechen“ (Kata Bassai Dai), während die Oberstufe die sehr anspruchsvolle Meister-Kata Nijushiho trainierte. Alle Trainingseinheiten waren sehr gut besucht. Zahlreiche fortgeschrittene Karatekas besuchten auch die Trainingseinheiten für die Unter- und Mittelstufe.

Sabrina Haas beeindruckte durch ein didaktisch sehr gut abgestimmtes Trainingsprogramm, durch Demonstrationen perfekter Karate-Technik, sowie nicht zuletzt durch ihre offene, sympathische und bescheidene Art. Auf einzelne Sportler ging sie individuell ein, beantwortete Fragen und gab Tipps zur Technikverbesserung. Die zahlreich anwesenden Trainer erhielten wertvolle Anregungen zur modernen Trainingsmethodik. Alle Teilnehmer genossen die für diesen Lehrgang typische familiäre und gleichzeitig sportlich-ernsthafte Atmosphäre.

Das seit 1975 aktive Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., bietet eine solide Karate-Ausbildung mit fünf Trainingseinheiten pro Woche für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Lehrgänge mit externen Spitzentrainern wie Sabrina Haas werden für die Mitglieder und Gäste aus anderen Vereinen organisiert und sind feste Bestandteile des Trainingsprogramms. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de. .

 Zufriedene Gesichter der Oberstufen-Gruppe nach dem Training bei der Europameisterin Sabrina Haas (3. von links)

Toller Erfolg beim Regio Cup Ost in Langenau (Juli 2016)

Nach intensiver Vorbereitung im Karate-Dojo Fischbach e.V. und im Landesleistungszentrum Ravensburg, erkämpfte sich Niclas Baldauf den zweiten Platz in der Disziplin Kumite (Freikampf) Einzel –50 kg beim Regio Cup Ost in Langenau. Die Regio Cups des Karateverbands Baden-Württemberg (KVBW) sollen den Nachwuchs gelassen und ohne Druck an das Wettkampfgeschehen heranführen. Für den zwölfjährigen Niclas war es das erste Turnier im Karate. Dank seiner langjährigen Erfahrung als Taekwondo-Kämpfer des TCC Friedrichshafen brachte er einiges an Wettkampferfahrung mit, die ihm, trotz der deutlichen Unterschiede zwischen den beiden verwandten Kampfsportarten, den Einstieg in das Wettkampf-Karate erleichterte.

Nach zögerlichem Start im ersten Kampf steigerte der Fischbacher Nachwuchskämpfer seine Leistung und konterte die Angriffe seines Gegners, Daniel Weining vom SfB Frickenhausen, mit exakten Fauststößen und gewann mit 2:0 Punkten. Im direkt anschließenden Kampf gegen Phil Prosniak vom KSS Nürtingen erkannte er nach kurzer Zeit die Schwächen seines Gegners. Mit explosiven Bein- und Fausttechniken, sowie einer effektiven Abwehrtaktik erzielte Niclas rasch 8:0 Punkte und sorgte so für ein vorzeitiges Ende des Kampfes. Erst im Finale gegen Tim-Luka Friedrichs vom KG Rhein-Neckar musste er sich schließlich mit 0:2 geschlagen geben.

In der Disziplin Kumite-Team kämpfte Niclas im Team des KJC Ravensburg e.V. und besiegte alle seine Gegner souverän. Auch im Kampf gegen seinen vorigen Finalgegner im Kumite-Einzel konnte er sich jetzt mit 2:1 durchsetzen. Insgesamt erreichte das Team den 4. Platz. Die Fischbacher Karateka freuen sich über den tollen Erfolg ihres jüngsten Nachwuchsathleten.

Das seit mehr als 40 Jahren aktive Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., bietet ein umfangreiches Trainingsangebot für Breiten- und Leistungssportler mit vier Trainingseinheiten pro Woche. Unterrichtet wird nach den Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offiziellen Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge sind somit deutschlandweit und international gültig. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

 Niclas Baldauf (12) freut sich über seinen tollen Erfolg beim Regio Cup Ost 2016

Karate mit Herzblut und Emotion (Juli 2016)

Seit Wochen freuten sich die Sportler des Karate-Dojo Fischbach e.V. auf diesen Termin: Am Samstag, 2. Juli, war Christian Wedewardt (5. Dan, A-Prüfer Koshinkan Karate und Stilloffenes Karate, Gründer des karatepraxis-Projekts) aus Frechen bei Köln zu Gast. Schwerpunkt des bereits vierten karatepraxis-Lehrgangs in Fischbach waren die Themen Abwehr gegen gerade und runde Schläge, Bodenvermeidung sowie das diesjährige Schwerpunktthema Verteidigung gegen Messerangriffe.

Wedewardts eigene Begeisterung übertrug sich schnell auf die 35 Teilnehmer, die mit viel Emotion und Herzblut trainierten. In den abwechslungsreichen Partnerübungen knisterte die Spannung — insbesondere dann, wenn der kalte Stahl der Messer mit im „Spiel“ war. Trainiert wurde mit echten Speisemessern — zwar ohne Spitze und mit relativ stumpfer Klinge, jedoch aus Metall. Bei den Konter-Aktionen nach Entwaffnung oder Blocken des angreifenden Partners war leichter Kontakt ohne ernsthafte Trefferwirkung angesagt. Die Wirksamkeit einer Schlag-, Tritt- oder Hebeltechnik konnten die Karateka somit am „Bio-Feedback“ (Originalton Wedewardt) des getroffenen Partners eindrucksvoll erkennen. Immer wieder zeigte der Kölner den Bezug der Partnerübungen zu den Karate-Katas (Formlauf). Manch eine Übung entsprach direkt einem Kata-Bunkai (Anwendung) mit Techniken am Partner, die auch in der Praxis tatsächlich funktionieren.

Nach fünf Stunden intensiven Trainings sah man nur glückliche und zufriedene Gesichter, trotz (oder vielleicht auch wegen?) zahlreicher blauer Flecken. Die Teilnehmer von Weiß- bis Schwarzgurt zeigten sich begeistert von so manch einem Glücksmoment, in dem das eigene Können im Karate unter Beweis gestellt wurde. Die zahlreich anwesenden Trainer konnten wertvolle Anregungen für die eigene Trainingsgestaltung mitnehmen. Die karatepraxis Trainingsform wird weiterhin ein fester Bestandteil des Trainingsprogramms in Fischbach sein.

Der sportliche Tag fand seinen gelungenen Ausklang auf dem Sommerfest am Bodenseeufer in Fischbach. Trotz instabiler Wetterlage und gelegentlichem Nieselregen war die Stimmung bestens. Auch die Fußball-Liebhaber kamen auf ihre Kosten und verfolgten gebannt den Fußball-Krimi Italien-Deutschland auf der Großleinwand am Kanuheim des TSV Fischbach.

Das seit mehr als 40 Jahren aktive Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., bietet ein umfangreiches Trainingsangebot für Breiten- und Leistungssportler mit vier Trainingseinheiten pro Woche. Unterrichtet wird nach den Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offiziellen Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge sind somit deutschlandweit und international gültig.

Christian Wedewardt (links) demonstriert die Effektivität von Karate
bei der Verteidigung von Messerangriffen

Karate-Einsteigerkurse für Kinder und Erwachsene starten im April (April 2016)

Die im April startenden Einsteigerkurse des Karate-Dojo Fischbach e.V. sind die ideale Möglichkeit, nach den kühlen Wochen Körper und Geist wieder richtig in Schwung zu bringen. Die Teilnehmer erlernen die Grundlagen der japanischen Kampfkunst und gesunden Sportart Karate. Ergänzend werden wirksame und gleichzeitig leicht erlernbare Selbstverteidigungstechniken vermittelt.

Der Kurs für Kinder von 8 bis 12 Jahren greift den angeborenen Bewegungsdrang auf und fördert auf spielerische Weise wichtige motorische Grundfertigkeiten, insbesondere die Koordinierung von Geist und Körper. Werte wie gegenseitiger Respekt, Disziplin und Konzentrationsvermögen lassen sich in hohem Maß entwickeln, ohne dass der Spaß dabei zu kurz kommt.

Im Kurs für Jugendliche (ab 12 Jahre) und Erwachsene führt das Erlernen einfacher Karatetechniken zur Steigerung von Fitness und Vitalität mit positiven Auswirkungen auf den Haltungs- und Bewegungsapparat, die Bewegungskoordination sowie Körpergefühl und Selbstbewusstsein. Nicht zuletzt bringt Karate die grauen Zellen in Schwung. So werden Körper und Geist in Einklang gebracht und man gewinnt langfristig mehr Ruhe und Gelassenheit.

Der kostenlose Kinder-Einsteigerkurs findet jeden Montag (außerhalb der Schulferien) von 17:00 bis 18:30 Uhr statt. Die Kursdauer ist ca. 6 Monate. Starttermin ist Montag, 11. April. Der 3-monatige Einsteigerkurs für Jugendliche und Erwachsene findet jeden Dienstag von 20:00 bis 21:30 Uhr statt. Starttermin ist Dienstag, 5. April. Ein späterer Einstieg ist auch noch am 12. bzw. 19. April möglich. Die Kursgebühr beträgt 55 € und beinhaltet einen neuen Karateanzug. Trainingsort für beide Kurse ist die Sporthalle der Grundschule Friedrichshafen-Fischbach. Den Abschluss der beiden Kurse bildet jeweils die erste Gürtelprüfung, nach der die Teilnehmer in den regulären Trainingsbetrieb, aufgeteilt in zwei Leistungsgruppen, starten.

Das seit mehr als 40 Jahren aktive Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., bietet ein umfangreiches Trainingsangebot für Breiten- und Leistungssportler mit vier Trainingseinheiten pro Woche. Unterrichtet wird nach den Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offiziellen Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge sind somit deutschlandweit und international gültig.

Karate für Kinder von 8 bis 12 Jahren (April 2016)

Nach den Osterferien startet das Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., seinen beliebten Einsteigerkurs für Mädchen und Jungen von 8 bis 12 Jahren. Die Kids erlernen die Grundlagen der faszinierenden Kampfkunst und Sportart Karate.

Der Kursinhalt orientiert sich an den modernen Kinder-Trainingskonzepten des Deutschen Karate Verbands e.V. Zwei speziell geschulte und sehr erfahrene Kindertrainer garantieren eine konzentrierte Trainingsatmosphäre, bei der auch Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen. Der Kurs greift den angeborenen Bewegungsdrang auf und fördert auf spielerische Weise wichtige motorische Grundfertigkeiten, insbesondere die Koordinierung von Geist und Körper. Werte wie gegenseitiger Respekt, Disziplin, Mut und Konzentrationsvermögen lassen sich in hohem Maß entwickeln.

Der kostenlose Kurs findet jeden Montag (außerhalb der Schulferien) von 17:00 bis 18:30 Uhr statt. Starttermin ist Montag, 11. April. Zum Abschluss des Kurses nach ca. sechs Monaten legen die Kinder die erste Gürtelprüfung ab. Trainingsort ist die Sporthalle der Grundschule Friedrichshafen-Fischbach. Zum Starttermin wird barfuß und in bequemer Sportkleidung (T-Shirt, Jogginghose) trainiert.

Das 1975 gegründete Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., bietet eine solide Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund.

Gestiegene Mitgliederzahl und neues Trainingsangebot ab Mai 2016 (März 2016)

Bei der Jahreshauptversammlung des Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., wurde das Amt des stellvertretenden Abteilungsleiters neu besetzt. Nach vier Jahren aktiver Vorstandsarbeit stellte sich Thomas Wandel nicht mehr zur Wahl. Neu gewählt wurde Jürgen Marquart. Die weiteren Vorstandsmitglieder um den Abteilungsleiter Martin Simons wurden durch die anwesenden Karatekas wiedergewählt und somit in ihren Ämtern bestätigt. Der 1. Vorsitzende des TSV Fischbach e.V. Franz Schmid ehrte die Mitglieder Jürgen Marquart und Norbert Polzer für 25 Jahre Mitgliedschaft mit Urkunde und silberner Ehrennadel.

Die Versammlung bot Gelegenheit zum Rückblick auf eine erfolgreiche Saison 2015. Die seit 40 Jahren aktive Karate-Abteilung des TSV Fischbach e.V. weist mit genau 100 Sportlern einen im Vergleich zum Vorjahr um 10% angestiegenen Mitgliederbestand auf. Davon sind ein Viertel Mädchen und Frauen. Neueinsteiger konnten über zwei dreimonatige Einsteigerkurse sowie einen Kinder-Einsteigerkurs gewonnen werden. Laut Martin Simons zeigt die gestiegene Mitgliederzahl den Erfolg der Kombination aus solider Karate-Ausbildung und lebendigem Vereinsleben. Das Dojo Fischbach konnte sich auch in 2015 gut gegenüber der kommerziell orientierten Konkurrenz im Bereich Kampfsport behaupten.

Sportwart Roland Hangg zeigte sich mit der positiven Entwicklung der Trainingsbeteiligung über die letzten acht Vereinsjahre hinweg sehr zufrieden. Dienstags und donnerstags trainierten in der vergangenen Saison durchschnittlich jeweils 22 Jugendliche und Erwachsene in zwei Leistungsgruppen. Die Beteiligung am wettkampforientierten Freitagstraining lag bei einer durchschnittlichen Teilnehmerzahl von neun. Auch das beliebte Kindertraining ab 8 Jahren war rege besucht. Insgesamt gaben die 13 Trainer des Trainerteams mehr als 300 Trainingseinheiten. Bei den Gürtelprüfungen im Verein und auf Lehrgängen wurden 50 neue Farbgürtel erreicht.

Neuzugänge im Trainerteam sind Katja Michel (2. Dan) und Katharina Möhle, die im Oktober 2015 die anspruchsvolle Prüfung zum 1. Dan bei den langjährigen Bundesjugendtrainern Sigi Hartl und Sharzad Mansouri mit Auszeichnung absolvierte. Gemeinsam mit zwei weiteren Trainern werden sie ab Mai 2016 immer montags eine neue Trainingseinheit im Bereich Kata (Formlauf) leiten. Mit diesem zusätzlichen, leistungs- und wettkampforientierten Training will das Dojo Fischbach die Attraktivität seines bereits heute sehr breiten Angebots weiter steigern.

Wie im Vorjahr wird auch in 2016 der normale Trainingsbetrieb durch zwei Lehrgänge mit externen Spitzentrainern ergänzt werden. Dazu zählen der bereits traditionelle Kata - Lehrgang mit der dreifachen Europameisterin und zehnfachen deutschen Meisterin Sabrina Haas sowie der Lehrgang mit Karate-Selbstverteidigungsspezialist Christian Wedewardt.

Das siebenköpfige Vorstandsteam um Martin Simons zeigte sich mit der Bilanz 2015 sehr zufrieden. Mit gestiegener Mitgliederzahl und einem erweiterten Trainingsangebot startet das Dojo kraftvoll in das 41. Jahr seiner Vereinsgeschichte.

Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de

Karateka des Karate-Dojo Fischbach beim Training vor der Jahreshauptversammlung am 25. Februar 2016

2015

Mit Karate gesund durch die kalte Jahreszeit (November 2015)

Die dunkle Jahreszeit steht bevor: zum Joggen ist es zu schlammig, zum Schwimmen im See zu kalt. Es ist der ideale Zeitpunkt, den im November startenden Karate-Einsteigerkurs des Karate-Dojo Fischbach zu besuchen. In dem 3-monatigen Kurs erlernen die Teilnehmer die Grundlagen der effektiven Kampfkunst und gesunden Sportart Karate. Ergänzend werden wirksame aber leicht erlernbare Selbstverteidigungstechniken vermittelt. Das Training führt zur Steigerung von Fitness und Vitalität mit positiven Auswirkungen auf den Haltungs- und Bewegungsapparat, die Bewegungskoordination sowie Körpergefühl und Selbstbewusstsein. Nicht zuletzt bringt Karate die grauen Zellen in Schwung. So werden Körper und Geist in Einklang gebracht und man gewinnt langfristig mehr Ruhe und Gelassenheit.

Der Einsteigerkurs richtet sich an Erwachsene und Jugendliche (ab 12 J.) und findet jeden Dienstag von 20:00 bis 21:30 Uhr statt. Starttermin ist Dienstag, 10. November. Ein späterer Einstieg ist auch noch am 17. bzw. 24. November möglich. Trainingsort ist die Sporthalle der Grundschule Friedrichshafen-Fischbach. Die Kursgebühr beträgt 55 € und beinhaltet einen neuen Karateanzug. Bis zu einem Monat nach Beginn des Kurses ist die Teilnahme auch probeweise, ohne Verpflichtung zur Anmeldung, möglich.

Das seit 40 Jahren aktive Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., bietet eine solide Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge sind deutschlandweit und international gültig. Dies ist durch die Mitgliedschaft in der World Karate Federation (WKF), dem einzigen vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannten Weltverband für Karate, sichergestellt.

Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Selbstbehauptung und -verteidigung für Frauen & Mädchen (November 2015)

Auch dieses Jahr bietet die Karate Abteilung des TSV Fischbach e.V. ihren beliebten Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs an. Der Kurs richtet sich an Frauen und Mädchen (ab 15 Jahre). Zwei vom Deutschen Karate Verband zertifizierte Karate- und Selbstverteidigungslehrer vermitteln praktische und theoretische Inhalte zu den Themen wirksame Selbstbehauptung, realistische Selbstverteidigung, Gewaltprävention, Mobbing und Stalking. Trotz des ernsten Themas kommt auch der Spaß beim praktischen Üben nicht zu kurz.

Der Kurs findet am Samstag 7. November von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr in der Gymnastikhalle des TSV Fischbach (am Sportplatz in Fischbach) statt. Trainiert wird in normaler Sportkleidung. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerinnenzahl, ist eine Voranmeldung per Email oder Telefon erforderlich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 07541/374 8447). Die Kosten für den Kurs betragen 35€.

Das Karate-Dojo Fischbach e.V. ist Mitglied im Deutschen Karate Verband (DKV), dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund.

Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Karate in Perfektion mit Europameisterin Sabrina Haas (September 2015)

Der Lehrgang mit der 3-fachen Europameisterin (2008 und 2010 im Kata Einzel, 2009 im Kata Team) und 10-fachen Deutschen Meisterin Sabrina Haas war ein wichtiger sportlicher Höhepunkt für die Trainierenden des Karate-Dojo Fischbach. In sechs Trainingseinheiten, eingeteilt in drei Leistungsgruppen, unterrichtete die sympathische Trainerin aus Wiesbaden in der Disziplin Kata. Bei der Kata handelt es sich um einen stilisierten Kampf gegen mehrere Gegner nach einem exakt festgelegten Bewegungsablauf. Kata ist neben dem Kumite (Freikampf) eine der beiden Wettkampfdisziplinen im Karate. Kriterien für die Bewertung einer Kata sind die korrekte Ausführung der Abwehr- und Kontertechniken, Timing, Rhythmus, Geschwindigkeit, Balance und Krafteinsatz.

In der Unterstufe stand die Kata Heian Nidan („Frieden und Ruhe, 2. Stufe“) auf dem Programm. Diese Kata ist Pflicht bei der Prüfung zum orangenen Gürtel, wird aber oft auch bei höheren Prüfungen noch einmal verlangt. Die Mittelstufen-Gruppe übte sich dabei, die "Mauer zu brechen" (Kata Bassai Dai), während die Oberstufe die sehr anspruchsvolle Kata Gangaku ("Kranich auf dem Felsen") trainierte. Alle Trainingseinheiten waren sehr gut besucht; zahlreiche fortgeschrittene Karatekas besuchten auch die Trainingseinheiten für die Unter- und Mittelstufe.

Für das Dojo Fischbach war dies bereits der fünfte Lehrgang mit Sabrina Haas. Die Trainerin beeindruckte wieder einmal durch ein didaktisch sehr gut abgestimmtes Trainingsprogramm, durch Demonstrationen perfekter Karate-Technik, sowie nicht zuletzt durch ihre offene, sympathische und bescheidene Art. Alle Teilnehmer genossen die für den Verein typische familiäre und gleichzeitig sportlich-ernsthafte Atmosphäre. Die zahlreich anwesenden Trainer nehmen die wertvollen Anregungen der Karate-Meisterin mit in ihre zukünftige Trainingsgestaltung.

Das seit 40 Jahren aktive Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., bietet eine solide Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge sind deutschlandweit und international gültig. Dies ist durch die Mitgliedschaft in der World Karate Federation (WKF), dem einzigen vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannten Weltverband für Karate, sichergestellt.

Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Die Oberstufen-Gruppe beim Training der Kata Gangaku ("Kranich auf dem Felsen"). Trainerin Sabrina Haas ganz rechts.


 

Karate-Einsteigerkurse für Kinder und Erwachsene starten im April (April 2015)

Die Mitte April startenden Einsteigerkurse des Karate-Dojo Fischbach e.V. sind die ideale Möglichkeit, nach den kühlen Wochen Körper und Geist wieder richtig in Schwung zu bringen. Die Teilnehmer erlernen die Grundlagen der effektiven Kampfkunst und gesunden Sportart Karate.

Der Kurs für Kinder von 8 bis 12 Jahren greift den angeborenen Bewegungsdrang auf und fördert auf spielerische Weise wichtige motorische Grundfertigkeiten, insbesondere die Koordinierung von Geist und Körper. Werte wie gegenseitiger Respekt, Disziplin und Konzentrationsvermögen lassen sich in hohem Maß entwickeln, ohne dass der Spaß dabei zu kurz kommt.

Im Kurs für Jugendliche (ab 12 Jahre) und Erwachsene führt das Erlernen einfacher Karatetechniken zur Steigerung von Fitness und Vitalität mit positiven Auswirkungen auf den Haltungs- und Bewegungsapparat, die Bewegungskoordination sowie Körpergefühl und Selbstbewusstsein. Nicht zuletzt bringt Karate die grauen Zellen in Schwung. So werden Körper und Geist in Einklang gebracht und man gewinnt langfristig mehr Ruhe und Gelassenheit.

Der kostenlose Kinder-Einsteigerkurs findet jeden Montag (außerhalb der Schulferien) von 17:00 bis 18:30 Uhr statt. Die Kursdauer ist ca. 6 Monate. Starttermin ist Montag, 13. April. Der 3-monatige Einsteigerkurs für Jugendliche und Erwachsene findet jeden Dienstag von 20:00 bis 21:30 Uhr statt. Starttermin ist Dienstag, 14. April. Ein späterer Einstieg ist auch noch am 21. bzw. 28. April möglich. Die Kursgebühr beträgt 55 € und beinhaltet einen neuen Karateanzug. Trainingsort für beide Kurse ist die Sporthalle der Grundschule Friedrichshafen-Fischbach.

Das 1975 gegründete Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., bietet eine solide Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge sind deutschlandweit und international gültig. Dies ist durch die Mitgliedschaft in der World Karate Federation (WKF), dem einzigen vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannten Weltverband für Karate, sichergestellt.

Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de

Plakat zum Einsteigerkurs Frühjahr 2015


Kämpfen mit Charakter (März 2015)

In der vergangenen Woche stand ein Highlight auf dem Trainingsprogramm der Sportler des Karate-Dojo Fischbach: Lazar Boskovic, Landestrainer D-Kader Baden-Württemberg, gab ein 1½-stündiges Sondertraining in der Disziplin Kumite (Freikampf).

Thema des Trainings war der Einfluss der Persönlichkeit des Karate-Athleten auf seinen Kampfstil. In verschiedenen Übungsformen wechselten die 30 Teilnehmer zwischen einem eher defensiven, abwartenden und einem eher angriffslustigen, risikobereiten Kampfstil, einmal auf Kommando des Trainers, einmal als Reaktion auf die sich ändernde musikalische Untermalung. Während der schweißtreibenden Übungen schlüpften die Sportler in die verschiedenen Rollen und konnten so die Vor- und Nachteile des jeweiligen Verhaltens im Freikampf selbst erleben. Die teilnehmenden Trainer des Fischbacher Teams nahmen wertvolle Anregungen für die eigene Trainingsgestaltung mit.

Lazar Boskovic begeisterte die Fischbacher Karatekas mit seinem didaktisch perfekt abgestimmten Training, eindrucksvollen Technik-Demonstrationen, sowie nicht zuletzt durch seine sympathische und bescheidene Persönlichkeit. Seine Erfahrung basiert auf einer fast 30-jährigen Laufbahn im Karate, begleitet von mehrfachen deutschen Meistertiteln, dem 1. Platz im Kumite (–65kg) bei der Weltmeisterschaft 2000 der World Karate Federation (WKF) sowie dem Vizeweltmeistertitel WKF 2002.

Das 1975 gegründete Karate-Dojo, Abteilung des TSV Fischbach 1914 e.V., bietet eine solide Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge sind deutschlandweit und international gültig. Dies ist durch die Mitgliedschaft in der WKF, dem einzigen vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannten Weltverband für Karate, sichergestellt.

Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de

Lazar Boskovic (rechts) mit Gyaku-Zuki (gerader Fauststoss) auf die Schlagpratze


 

Neuer Webauftritt in neuem Jahr (Januar 2015)

Highlight der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Karate-Dojo Fischbach war die Präsentation des neuen Internetauftritts. Unter der gewohnten Adresse www.karate-fischbach.de erwartet den Besucher eine klar strukturierte Seite mit einem frischen, zeitgemäßen Layout, Kompatibilität zu mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets, sowie einem reichhaltigen, stets aktualisierten Informationsangebot zu den breitgefächerten Aktivitäten des Vereins. Mit dem neuen Webauftritt startet das Karate-Dojo Fischbach in das 40. Jahr seiner Vereinsgeschichte.

Die Trainingsbeteiligung in 2014 zeigte eine positive Entwicklung über die letzten sieben Vereinsjahre hinweg. Dienstags und donnerstags trainierten in der vergangenen Saison durchschnittlich jeweils 21 Jugendliche und Erwachsene in zwei Leistungsgruppen. Das Interesse am wettkampforientierten Freitagstraining nahm im Vergleich zum Vorjahr leicht zu, mit einer durchschnittlichen Teilnehmerzahl von zehn. Das beliebte Kindertraining ab 8 Jahren war ebenfalls rege besucht. Das 1975 als Abteilung des TSV Fischbach e.V. gegründete Karate-Dojo weist mit mehr als 90 Sportlern einen stabilen Mitgliederbestand auf. Davon sind rund ein Viertel Mädchen und Frauen. Mit ca. der Hälfte der Mitglieder ist die Altersgruppe der 40- bis 60-jährigen am stärksten vertreten, darunter erfreulicherweise regelmäßig Neueinsteiger.

Nicht nur hinsichtlich der Trainingsbeteiligung und Mitgliederzahl kann das Karate-Dojo Fischbach auf eine erfolgreiche Saison 2014 zurückschauen. Das Angebot für Neueinsteiger umfasste zwei dreimonatige Einsteigerkurse und einen Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Frauen. Bei den Gürtelprüfungen im Verein und auf Lehrgängen wurden 28 neue Farbgürtel erreicht. Sportliche Highlights waren der bereits traditionelle Lehrgang mit der Europameisterin und achtfachen deutschen Meisterin Sabrina Haas sowie der Lehrgang mit Karate-Selbstverteidigungsspezialist Christian Wedewardt. Neben den sportlichen Aktivitäten mangelte es nicht an attraktiven Freizeitangeboten für Vereinsmitglieder und ihre Familien, wie zum Beispiel eine turbulente Kanufahrt auf der Schussen, zwei Hüttenwochenenden und das Sommerfest am Seeufer.

Das 8-köpfige Vorstandsteam um Abteilungsleiter Martin Simons zeigte sich mit der Bilanz 2014 sehr zufrieden. Dank der Kombination von solider Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbands e.V. mit einem lebendigen Vereinsleben konnte sich das Dojo Fischbach auch im vergangenen Jahr gut gegenüber der kommerziell orientierten Konkurrenz im Bereich Kampfsport behaupten.

Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de

Trainingsgruppe des Karate-Dojo Fischbach im Januar 2015


 

2014


Mit Karate gesund durch Herbst und Winter (Oktober 2014)

Die dunkle Jahreszeit steht bevor: zum Joggen ist es zu schlammig, zum Schwimmen im See zu kalt. Es ist der ideale Zeitpunkt, den Anfang November startenden Karate-Einsteigerkurs des Karate-Dojo Fischbach zu besuchen. In dem 3-monatigen Kurs erlernen die Teilnehmer die Grundlagen der effektiven Kampfkunst und gesunden Sportart Karate. Das Erlernen der grundlegenden Karatetechniken und Bewegungsformen führt zur Steigerung von Fitness und Vitalität mit positiven Auswirkungen auf den Haltungs- und Bewegungsapparat, die Bewegungskoordination sowie Körpergefühl und Selbstbewusstsein. Nicht zuletzt bringt Karate die grauen Zellen in Schwung. So werden Körper und Geist in Einklang gebracht und man gewinnt langfristig mehr Ruhe und Gelassenheit.

Der Einsteigerkurs richtet sich an Erwachsene und Jugendliche (ab 12 J.) und findet jeden Donnerstag von 18:30 bis 20:00 Uhr statt. Starttermin ist Donnerstag, 6. November. Ein späterer Einstieg ist auch noch am 13. bzw. 20. April möglich. Trainingsort ist die Sporthalle der Grundschule Friedrichshafen-Fischbach. Die Kursgebühr beträgt 55 € und beinhaltet einen neuen Karateanzug. Bis zu einem Monat nach Beginn des Kurses ist die Teilnahme auch probeweise, ohne Verpflichtung zur Anmeldung, möglich.

Das 1975 gegründete Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., bietet eine solide Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge sind deutschlandweit und international gültig. Dies ist durch die Mitgliedschaft in der World Karate Federation (WKF), dem einzigen vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannten Weltverband für Karate, sichergestellt. Weitere Infos unter http://www.karate-fischbach.de.

Poster zum Karate-Einsteigerkurs im November 2014


Fit in die Sommerzeit mit Karate (März 2014)

Der Ende März startende Einsteigerkurs des Karate-Dojo Fischbach e.V. ist die ideale Möglichkeit, mit der bevorstehenden Zeitumstellung Körper und Geist wieder richtig in Schwung zu bringen. In dem 3-monatigen Kurs erlernen die Teilnehmer die Grundlagen der effektiven Kampfkunst und gesunden Sportart Karate. Das Erlernen der grundlegenden Karatetechniken und Bewegungsformen führt zur Steigerung von Fitness und Vitalität mit positiven Auswirkungen auf den Haltungs- und Bewegungsapparat, die Bewegungskoordination sowie Körpergefühl und Selbstbewusstsein. Nicht zuletzt bringt Karate die grauen Zellen in Schwung. So werden Körper und Geist in Einklang gebracht und man gewinnt langfristig mehr Ruhe und Gelassenheit.

Der Anfängerkurs richtet sich an Erwachsene und Jugendliche (ab 14 J.) und findet jeden Donnerstag von 18:30 bis 20:00 Uhr statt. Starttermin ist Donnerstag, 27. März. Ein späterer Einstieg ist auch noch am 3. bzw. 10. April möglich. Trainingsort ist die Sporthalle der Grundschule Friedrichshafen-Fischbach. Die Kursgebühr beträgt 55 € und beinhaltet einen neuen Karateanzug. Bis zu einem Monat nach Beginn des Kurses ist die Teilnahme auch probeweise, ohne Verpflichtung zur Anmeldung, möglich.

Das traditionsreiche Karate-Dojo Fischbach legt Wert auf eine solide Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge sind deutschlandweit und international gültig. Dies ist durch die Mitgliedschaft in der World Karate Federation (WKF), dem einzigen vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannten Weltverband für Karate, sichergestellt. Weitere Infos unter http://www.karate-fischbach.de.


Selbstbehauptung und -verteidigung für Frauen & Mädchen (Februar 2014)

Auch dieses Jahr bietet die Karate Abteilung des TSV Fischbach e.V. ihren beliebten Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs an. Der Kurs richtet sich an Frauen und Mädchen (ab 15 Jahre). Zwei vom Deutschen Karate Verband zertifizierte Karate- und Selbstverteidigungslehrer vermitteln praktische und theoretische Inhalte zu den Themen wirksame Selbstbehauptung, realistische Selbstverteidigung, Gewaltprävention, Mobbing und Stalking. Trotz des ernsten Themas kommt auch der Spaß beim praktischen Üben nicht zu kurz. Der Kurs findet am Samstag 8. März von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr in der Gymnastikhalle des TSV Fischbach (am Sportplatz in Fischbach) statt. Trainiert wird in normaler Sportkleidung. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerinnenzahl, ist eine Voranmeldung per Email oder Telefon erforderlich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0175/2557277). Die Kosten für den Kurs betragen 35€.

Das Karate-Dojo Fischbach e.V. ist Mitglied im Deutschen Karate Verband (DKV), dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Weitere Infos unter http://www.karate-fischbach.de.

Poster zum Selbstverteidigung- und Selbstbehauptungskurs im März 2014


Karate-Dojo Fischbach freut sich über stark angestiegene Trainingsbeteiligung (Dezember 2013)

Bei der Jahreshauptversammlung des Karate-Dojo Fischbach e.V. zog Sportwart Roland Hangg eine eindrucksvolle Bilanz der Trainingsbeteiligung über die letzten sechs Vereinsjahre. In allen drei Trainingseinheiten pro Woche nahm die Beteiligung deutlich zu. Dienstags und donnerstags trainierten in der vergangenen Saison durchschnittlich jeweils 25 Jugendliche und Erwachsene in zwei Leistungsgruppen. Auch das Interesse am wettkampforientierten Freitagstraining nahm zu, mit einer Steigerung der Teilnehmerzahl um fast 30% im Vergleich zum Vorjahr. Am beliebten Kindertraining ab 8 Jahren nahmen stets etwa 10 Mädchen und Jungen teil. Das 1975 als Abteilung des TSV Fischbach e.V. gegründete Karate-Dojo weist mit ca. 100 Sportlern einen stabilen Mitgliederbestand auf. Davon sind ein Viertel Mädchen und Frauen. Mit 45% der Mitglieder ist die Altersgruppe der 40- bis 60-jährigen am stärksten vertreten, darunter erfreulicherweise regelmäßig Neueinsteiger.

Nicht nur hinsichtlich der Trainingsbeteiligung und Mitgliederzahl kann das Karate-Dojo Fischbach auf eine erfolgreiche Saison 2013 zurückschauen. Das Angebot für Neueinsteiger umfasste einen dreimonatigen Anfängerkurs und einen Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Frauen. Bei den Gürtelprüfungen im Verein und auf Lehrgängen wurden 57 neue Farbgürtel erreicht. Mit gutem Bewegungs- und Distanzgefühl erkämpfte sich Kevin Kilic in der Disziplin Kumite (Freikampf) +68 kg auf dem Lions Cup 2013 in Lustenau, Östereich, die Bronzemedaille.

Weitere sportliche Highlights waren das Spezialtraining mit Weltmeister Lazar Boskovic und der bereits traditionelle Lehrgang mit der Europameisterin und achtfachen deutschen Meisterin Sabrina Haas. Erstmals vom Dojo ausgerichtet wurde der Lehrgang mit Karate-Selbstverteidigungsspezialist Christian Wedewart. Neben den sportlichen Aktivitäten mangelte es nicht an attraktiven Freizeitangeboten für Vereinsmitglieder und ihre Familien, zum Beispiel Kanufahrt auf der Schussen, Ausflug in den Europa-Park, Zwiebelkuchen- und Sommerfest.

In seinem Bericht ging der erste Vorstand Martin Simons auf die in 2013 erhaltene Auszeichnung für „besonderes Engagement in den Bereichen Jugend-, Breiten- und Spitzensport“ durch den baden-württembergischen Landesverband des Deutschen Karate Verbands e.V. (DKV) ein.  Diese unterstreicht die hohe Qualität und Solidität der Karate-Ausbildung im Verein, die sich an den international anerkannten Standards des DKV orientiert. Die Sportler des Dojo Fischbach tragen ihren Gürtel nicht als Statussymbol, sondern als echten Leistungsnachweis.

Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de

Sportler des Karate-Dojo Fischbach e.V. vor dem Jahresabschlusstraining


 2013


Karate als wirksame Selbstverteidigung (November 2013)

Am vergangenen Samstag richtete das Karate-Dojo Fischbach e.V. einen Lehrgang zum Thema „Selbstverteidigung mit Karate“ aus. Der aus Köln angereiste Trainer Christian Wedewardt (4. Dan, ausgebildeter Selbstverteidigungslehrer des Deutschen Karate Verbandes DKV) vermittelte in drei 90-minütigen Trainingseinheiten effiziente Abwehr- und Kontertechniken  gegen verschiedenartige Angriffe, wie zum Beispiel Schlagen, Treten, Greifen, Umklammern und Schwitzkasten. Beim Einüben der Techniken waren die Lehrgangsteilnehmer besonders beeindruckt von deren unmittelbarer Wirksamkeit, gerade bei Abwehr eines körperlich überlegenen Angreifers. Die Begeisterung des sympathischen Christian Wedewardt für das eigene Lehrgangsthema übertrug sich schnell auf alle Karateka. Sie erlebten bald zahlreiche Erfolgsmomente, wenn Trainingspartner nach einer schnellen Folge von Abwehr und Kontertechniken tatsächlich zu Boden gingen — natürlich verletzungsfrei. Das traditionsreiche Karate-Dojo Fischbach hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema Selbstverteidigung verstärkt in den Trainingsplan einzubauen, neben den klassischen Karate Disziplinen Kata (Formlauf) und Kumite (Freikampf). Der Lehrgang sowie die Qualifizierung von drei Fischbacher Trainern als Selbstverteidungslehrer im DKV in 2013 bilden hierfür eine solide Grundlage.

Das Karate-Dojo Fischbach e.V. bietet eine Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Christian Wedewardt kontert nach Befreiung aus einer Umklammerung


Selbstbehauptung und -verteidigung für Frauen & Mädchen (Oktober 2013)

Auch dieses Jahr bietet das Karate-Dojo Fischbach e.V. seinen beliebten Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs an. Der in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Friedrichshafen konzipierte Kurs richtet sich an Frauen und Mädchen (ab 12 Jahre). Ausgebildete Karate- und Gewaltschutz-Trainer des Deutschen Karate Verbands (DKV) vermitteln theoretische und praktische Inhalte zu den Themen wirksame Selbstbehauptung, realistische Selbstverteidigung, Gewaltprävention, Mobbing und Stalking. Der fünf bis sechs Abende dauernde Kurs findet ab dem 8. Oktober immer Dienstags um 18:30 Uhr in der Gymnastikhalle des TSV Fischbach (am Sportplatz in Fischbach) statt (Schulferien ausgenommen). Trainiert wird in normaler Sportkleidung. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Die Kosten für den Kurs betragen 55€.

Das Karate-Dojo Fischbach e.V. ist Mitglied im Deutschen Karate Verband (DKV), dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Weitere Infos unter http://www.karate-fischbach.de.


Stärke und Ruhe (August 2013)

Wie im vorigen Jahr war der Lehrgang mit der Europameisterin 2009 und achtfachen Deutschen Meisterin Sabrina Haas ein wichtiger sportlicher Höhepunkt für die Trainierenden des Karate-Dojo Fischbach e.V. In fünf didaktisch gut strukturierten Trainingseinheiten vermittelte die Spitzenathletin aus Frankfurt ihr Können in der Disziplin Kata — einem stilisierten Kampf gegen mehrere Gegner nach einem exakt festgelegten Bewegungsablauf. Kata ist neben dem Kumite (Freikampf) eine der beiden Wettkampfdisziplinen im Karate. Bei der Oberstufe stand die anspruchsvolle Meister-Kata Sôchin („Stärke und Ruhe“) auf dem Programm. Sabrina Haas’ souveräne Interpretation der Sôchin zeigte eindrucksvoll den Kontrast zwischen ruhig-kraftvollen und explosiv-dynamischen Karate-Techniken. Die Begeisterung der rund 40 Teilnehmer zeigte sich durch engagiertes, hartes Training, trotz Temperaturen bis knapp 30°C in der Fischbacher Sporthalle. Entspannung für die stark strapazierte Muskulatur gab es beim abendlichen Sommerfest am Bodenseeufer mit Freunden und Familie.

Das traditionsreiche Karate-Dojo Fischbach e.V. bietet eine solide Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Sabrina Haas (Europameisterin 2009 und achtfache deutsche Meisterin)
demonstriert die Meister-Kata Sôchin (jap. „Stärke und Ruhe“).


Farbenwechsel beim Karate-Dojo Fischbach (Juli 2013)

Vergangene Woche legten im Karate-Dojo Fischbach zehn Karatekas die Prüfung zur jeweils nächsten Schüler-Graduierung ab. Das dreiteilige Prüfungsprogramm stellte hohe Anforderungen an Konzentration, Koordination, Kraft und Ausdauer der Prüflinge. Beim Kihon, der „Grundschule“, zeigten die Sportler eine Reihe von Karatetechnik-Kombinationen. Genauigkeit der Ausführung, Schnelligkeit und Kraft wurden bewertet. Bei der anschließend geprüften Kata, einem stilisierten Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner, waren korrekter Ablauf, Rhythmus und Präzision bei der Ausführung gefordert. Abschließend mussten sich die Prüflinge in verschiedenen Kumite Formen (Freikampf) gegen reale Gegner bewähren. Alle zehn Kandidaten bewiesen hohen Kampfgeist und meisterten die Anforderungen gut, teilweise sogar mit Bravour. Prüfer Roland Hangg (3. Dan) und Beisitzerin Christina Schwab (2. Dan) gratulierten nach Abschluß der schweißtreibenden Prüfung Stefan Wenzel, Katharina Scheffauer, Stefanie und Thomas Klatt zum 8. Kyu (weißer Gürtel), Antonia Weger, Janette Rüdiger, Sheila, Christopher und Janos Takacs zum 7. Kyu (orangener Gürtel), sowie Konstantin Rüdiger zum 4. Kyu (blauer Gürtel). Besonderes Lob für gute Leistungen in allen drei Disziplinen erhielten die Geschwister Sheila und Christopher Takacs. Auch Konstantin Rüdiger, für den die Prüfung den Übergang in die Oberstufe markierte, überzeugte die Prüfer durch korrekten Hüfteinsatz, Standfestigkeit und richtigen Einsatz seiner Körperspannung. 

Das traditionsreiche Karate-Dojo Fischbach e.V. bietet eine solide Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge sind deutschlandweit und international gültig. Dies ist durch die Mitgliedschaft in der World Karate Federation (WKF), dem einzigen vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannten Weltverband für Karate, sichergestellt. Weitere Infos unter www.karate-fischbach.de.

Gruppenbild nach bestandener Gürtelprüfung


Auszeichnung für solide Karate Ausbildung (Juni 2013)

Die Mitglieder und der Vorstand des Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.V., freuen sich über eine Auszeichnung für „besonderes Engagement in den Bereichen Jugend-, Breiten-, und Spitzensport“ durch den Karateverband Baden-Württemberg e.V. Die Zertifizierung durch den Landesverband unterstreicht den hohen Standard der Karate-Ausbildung in dem traditionsreichen, 1975 gegründeten Fischbacher Verein. Insgesamt 13 qualifizierte Trainer, darunter sieben vom Verband lizensierte Übungsleiter, gestalten jede Woche drei abwechslungsreiche Trainings für Erwachsene und Jugendliche, sowie ein Kindertraining ab 8 Jahren. In Abstimmung mit dem Trainerteam gestaltet Sportwart Roland Hangg das Trainingsprogramm, das sich an den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V. (DKV) orientiert. Der enge Kontakt zum Landesleistungszentrum in Ravensburg garantiert, dass die Ausbildung die modernsten sportwissenschaftlichen Erkenntnisse berücksichtigt. Wichtige Impulse für die Trainingsgestaltung erhalten die Trainer durch regelmäßige Teilnahme an Lehrgängen bei Landes- und Bundestrainern und durch spezielle Fachausbildungen, wie zum Beispiel die Ausbildung zum Selbstverteidigungslehrer. Durch die Mitgliedschaft im DKV, dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offiziellen Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund, sind erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge deutschlandweit und international gültig. Bei Erhalt des Zertifikats betonte Vereinsvorstand Martin Simons die Wichtigkeit von solider Ausbildung und Vereinsleben. Der Fischbacher Verein wolle sich bewusst von kommerziell orientierten Kampfsport-Angeboten absetzen. Weitere Infos unter http://www.karate-fischbach.de.


Fit in den Frühling mit Karate (Februar 2013)

Der Ende Februar startende Anfängerkurs des Karate-Dojo Fischbach e.V. ist die ideale Möglichkeit, nach den kalten Wochen Körper und Geist wieder richtig in Schwung zu bringen. In dem 3-monatigen Kurs erlernen die Teilnehmer die Grundlagen der effektiven Kampfkunst und gesunden Sportart Karate. Das Erlernen der grundlegenden Karatetechniken und Bewegungsformen führt zur Steigerung von Fitness und Vitalität mit positiven Auswirkungen auf den Haltungs- und Bewegungsapparat, die Bewegungskoordination sowie Körpergefühl und Selbstbewusstsein. Nicht zuletzt bringt Karate die grauen Zellen in Schwung. So werden Körper und Geist in Einklang gebracht und man gewinnt langfristig mehr Ruhe und Gelassenheit.

Der Anfängerkurs richtet sich an Erwachsene und Jugendliche (ab 12 J.) und findet jeden Donnerstag von 18:30 bis 20:00 Uhr statt. Starttermin ist Donnerstag, 28. Februar. Ein späterer Einstieg ist auch noch am 7. bzw. 14. März möglich. Trainingsort ist die Sporthalle der Grundschule Friedrichshafen-Fischbach. Die Kursgebühr beträgt 55 € und beinhaltet einen neuen Karateanzug. Bis zu einem Monat nach Beginn des Kurses ist die Teilnahme auch probeweise, ohne Verpflichtung zur Anmeldung, möglich.

Das traditionsreiche Karate-Dojo Fischbach legt Wert auf eine solide Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge sind deutschlandweit und international gültig. Dies ist durch die Mitgliedschaft in der World Karate Federation (WKF), dem einzigen vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannten Weltverband für Karate, sichergestellt. Weitere Infos unter http://www.karate-fischbach.de.


Selbstbehauptung und -verteidigung für Frauen & Mädchen (Januar 2013)

Auch dieses Jahr bietet das Karate-Dojo Fischbach e.V. seinen beliebten Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs an. Der in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Friedrichshafen konzipierte Kurs richtet sich an Frauen und Mädchen (ab 12 Jahre). Ausgebildete Karate- und Gewaltschutz-Trainer des Deutschen Karate Verbands (DKV) vermitteln theoretische und praktische Inhalte zu den Themen wirksame Selbstbehauptung, realistische Selbstverteidigung, Gewaltprävention, Mobbing und Stalking. Der fünf bis sechs Abende dauernde Kurs findet ab dem 19. Februar immer Dienstags um 18:30 Uhr in der Gymnastikhalle des TSV Fischbach (am Sportplatz in Fischbach) statt (Schulferien ausgenommen). Trainiert wird in normaler Sportkleidung. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Die Kosten für den Kurs betragen 55€. In Begleitung des Kurses findet am Donnerstag, 7. März, um 20:00 Uhr ein Informationsabend der Kriminalpolizei Friedrichshafen statt, bei dem die Fragen der Kursteilnehmerinnen zum Thema umfassend und kompetent beantworten werden.

Das Karate-Dojo Fischbach e.V. ist Mitglied im Deutschen Karate Verband (DKV), dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offizieller Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Weitere Infos unter http://www.karate-fischbach.de.


International anerkanntes, traditionsreiches Karate am Bodensee (Dezember 2012)

Auf eine erfolgreiche Saison 2012 konnten die Mitglieder des Karate-Dojo Fischbach auf ihrer Jahreshauptversammlung zurückschauen. Das 1975 als Abteilung des TSV Fischbach e.V. gegründete Karate-Dojo weist mit ca. 100 Sportlern einen stabilen Mitgliederbestand auf. Erfreulicherweise nahm die Trainingsbeteiligung im Vergleich zum Vorjahr weiter zu. In drei Trainingseinheiten pro Woche trainierten im Durchschnitt jeweils 22 Jugendliche und Erwachsene. Am beliebten Kindertraining ab 8 Jahren nahmen stets etwa 10 Mädchen und Jungen teil. Das Angebot für Neueinsteiger umfasste zwei dreimonatige Karate-Anfängerkurse und einen Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Frauen. Bei den vereinsinternen Gürtelprüfungen wurden 26 neue Farbgürtel erreicht. Auch dieses Jahr stellten sich einige Trainer der Herausforderung einer fortgeschrittenen Dan-Prüfung: Bei Landes- und Bundestrainern des Deutschen Karate Verbandes e.V. (DKV) erkämpften sich Patrick Öckl den 4. Dan (4. Meistergraduierung, schwarzer Gürtel), Sportwart Roland Hangg den 3. Dan, sowie Rainer Wilhelm den 2. Dan. Patrick Öckl setzte seine Reihe von Wettkampferfolgen fort. Er erlangte den 3. Platz in der Disziplin Kumite (Freikampf) +84 kg auf der Baden-Württembergischen Landesmeisterschaft, sowie den 2. Platz mit der Kumite Mannschaft des KJC Ravensburg e.V. Bei der Deutschen Meisterschaft in Erfurt gewann Öckl den 5. Platz mit dem Team aus Ravensburg. Als einer der vielversprechendsten Nachwuchsathleten erreichte der zehnjährige Konstantin Rüdiger die Bronzemedaille in der Disziplin Kata (Formlauf) auf dem Internationalen Karate Jugend-Sommercup in Ravensburg. Weitere sportliche Highlights der vergangenen Saison waren die Vereinsmeisterschaft, das Spezialtraining mit Weltmeister Lazar Boskovic, sowie der vereinsinterne Lehrgang mit der Europameisterin und achtfachen deutschen Meisterin Sabrina Haas. Neben den sportlichen Aktivitäten mangelte es nicht an attraktiven und vielseitigen Freizeitangeboten für Vereinsmitglieder und ihre Familien, zum Beispiel Hüttenwochenenden, Ausflug in die Schwaben-Therme Aulendorf und Sommerfest.

Das traditionsreiche Karate-Dojo Fischbach legt Wert auf eine solide Karate-Ausbildung nach den international anerkannten Standards des DKV, dem größten Fachverband für Karate in Deutschland. Erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge sind deutschlandweit und international gültig. Dies ist durch die Mitgliedschaft in der World Karate Federation (WKF), dem einzigen vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannten Weltverband für Karate, sichergestellt. Auf der Jahreshauptversammlung hob der 1. Vorstand Martin Simons hervor, daß die sehr gute sportliche Ausbildung in diesem Verein zudem zu günstigen Beiträgen für jedermann zugänglich sei.

Weitere Infos zum Karate-Dojo Fischbach unter www.karate-fischbach.de

 

Sportler des Karate-Dojo Fischbach e.V. vor dem Jahresabschlusstraining