Die 1975 gegründete Abteilung Karate des TSV Fischbach e.V. gehört heute mit ca. 100 Mitgliedern zu den größeren Karatevereinen in Baden-Württemberg. An vier Terminen pro Woche wird Karate im Shotokan Stil als Breiten- und Leistungssport trainiert. In den mehr als 40 Jahren Vereinsgeschichte wurden große sportliche Erfolge erzielt, darunter die Silbermedaille von Ulrike Öckl bei der Europameisterschaft 2005.

Karate am See — Stark seit 1975

Die Geschichte des Karate-Dojo Fischbach begann 1975. 21 ehrgeizige junge Sportler fanden sich zusammen, um gemeinsam die japanische Kampfkunst Karate Do („Weg der leeren Hand“) zu erlernen. Trainiert wurde die Gruppe von Martin Loch, der neben sieben Jahren Karate-Praxis auch fundierte Kenntnisse und Kampferfahrung im Ringen, Judo und Jiu Jitsu einbrachte. Mangels Trainingsraum übte man zunächst im Freien auf dem TSV Sportplatz. Die offizielle Gründung als TSV Abteilung erfolgte im Herbst 1975.

Karatekas des Karate-Dojo Fischbach beim Sommerlehrgang 2013 mit der Europameisterin und achtfachen deutschen Meisterin Sabrina Haas (rechts neben Logo)

National und international erfolgreich

Im Laufe der über 40-jährigen Abteilungsgeschichte konnten bemerkenswerte Erfolge im Karate-Leistungssport erzielt werden. Zu den Top-Plazierungen der erfolgreichsten Fischbacher Athletin Ulrike Öckl (geb. Fleischmann) zählen drei Deutsche Meistertitel, ein dritter und ein fünfter Platz bei Studenten-Weltmeisterschaften, der zweiter Platz bei der Europameisterschaften 2005 im Einzel und der Europameistertitel 2006 mit der deutschen Nationalmannschaft. Ihr heutiger Ehemann Patrick Öckl vertrat das Dojo Fischbach ebenfalls erfolgreich auf zahlreichen Landesmeisterschaften und Deutschen Meisterschaften. Zu seinen größten Erfolgen zählen zwei erste Plätze bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft sowie ein dritter Platz bei der Deutschen Meisterschaft. Beide gehören heute zum 11-köpfigen Trainerteam der Abteilung und bringen ihre reichhaltige Wettkampferfahrung in die Trainingsgestaltung mit ein.

 
Ulrike Öckl mit Silber bei der
German Open 2009
Patrick Öckl beim Kumite Turnier auf
der Deutschen Meisterschaft 2009

Solide Ausbildung

In Abstimmung mit dem Trainerteam gestaltet Sportwart Roland Hangg das Trainingsprogramm, das sich an den international anerkannten Standards des Deutschen Karate Verbandes e.V. (DKV) orientiert. Jede Woche stehen vier abwechslungsreiche Trainings für Erwachsene und Jugendliche, sowie ein Kindertraining auf dem Programm. Der enge Kontakt zum Landesleistungszentrum in Ravensburg garantiert, dass die Ausbildung die modernsten sportwissenschaftlichen Erkenntnisse berücksichtigt. Wichtige Impulse für die Trainingsgestaltung erhalten die Trainer durch regelmäßige Teilnahme an Lehrgängen bei Landes- und Bundestrainern und durch spezielle Fachausbildungen, wie zum Beispiel die Ausbildung zum DKV-Selbstverteidigungslehrer.

Kihon, Kata & Kumite

Trainiert werden die drei Säulen der Kampfkunst Karate. Beim Kihon (Grundschule) werden Angriffs- und Abwehrtechniken erlernt, eingeübt und perfektioniert. Die Kata, als grundlegende und älteste Übungsform im Karate, ist ein stilisierter Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner, deren Anwendung am realen Gegner im Kata Bunkai trainiert wird. Das Kumite (Freikampf) imitiert entweder reale Selbstverteidigungssituationen oder dient dem Wettkampf bzw. dessen Vorbereitung. Auf Trefferwirkung am Gegner wird verzichtet.

Techniktraining beim Kihon (Grundschule)

Training mit Spitzensportlern

Bereits seit vielen Jahren organisiert die Abteilung Lehrgänge und Spezialtrainings mit international erfolgreichen Spitzensportlern, wie zum Beispiel dem italienischen Kata-Experten und Weltmeister Carlo Fugazza, der Europameisterin und achtfachen deutschen Meisterin Sabrina Haas, oder dem Weltmeister Lazar Boskovic.

Sabrina Haas und Lazar Boskovic in Aktion

Die Vereinsjugend beim Kata Wettkampf

Karate für Kinder

Im beliebten Kindertraining (ab 8. J.) sorgen moderne, kind- und jugendgerechte Trainingsmethoden für Abwechslung und Schwung. Die Kinder lernen gesundes Sozialverhalten (Achtung vor und Verantwortung für den Trainingspartner), Beweglichkeit und Körperbeherrschung, Motorik und Koordination, und nicht zuletzt Konzentrationsfähigkeit.

Angebote für Neueinsteiger

Die regelmäßigen Angebote für Neueinsteiger sind der Karate-Einsteigerkurs sowie der Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Frauen. Das Erlernen der grundlegenden Techniken und Bewegungsformen im Einsteigerkurs führt zur Steigerung von Fitness und Vitalität mit positiven Auswirkungen auf den Haltungs- und Bewegungsapparat, die Bewegungskoordination sowie Körpergefühl und Selbstbewusstsein. Nicht zuletzt bringt Karate die grauen Zellen in Schwung. So werden Körper und Geist in Einklang gebracht und man gewinnt langfristig mehr Ruhe und Gelassenheit. Der in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Friedrichshafen konzipierte Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs richtet sich an Frauen und Mädchen. Ausgebildete Karate- und Gewaltschutz-Trainer des DKV vermitteln theoretische und praktische Inhalte zu den Themen wirksame Selbstbehauptung, realistische Selbstverteidigung, Gewaltprävention, Mobbing und Stalking.

Zertifiziert vom Landesverband

2013 erhielt das Karate-Dojo Fischbach eine Auszeichnung für „besonderes Engagement in den Bereichen Jugend-, Breiten-, und Spitzensport“ durch den Karateverband Baden-Württemberg e.V. Diese Zertifizierung unterstreicht den hohen Standard der Karate-Ausbildung im TSV Fischbach. Durch die Mitgliedschaft im DKV, dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offiziellen Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund, sind erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge deutschlandweit und international gültig. Mit Betonung von solider Ausbildung und Vereinsleben wollen sich die Fischbacher Karateka bewusst von kommerziell orientierten Kampfsport-Angeboten absetzen.

Freizeitangebote für Mitglieder und ihre Familien

Neben der hohen sportlichen Aktivität ist die Abteilung Karate im TSV auch bekannt für ihre attraktiven Freizeitangebote für Mitglieder und ihre Familien. Dazu zählen u.a. Hüttenaufenthalte, 1. Mai-Ausflug, Sommerfest am See, Ausflug in den Europa Park oder Kanufahrt auf der Schussen.

 

Fischbacher Karatekas nach einer turbulenten Kanufahrt auf der Schussen